compitence IT solutions compitence IT solutions Compitence logo
compiTence Unsere Vision compiTence Unsere Crew compiTence Unsere Services compiTence Unsere Experten compiTence Unser iT Forum compiTence Unsere Referenzen compiTence contact compiTence Startseite
Human Open Resource Network
compitence IT solutions
compitence Experten, Spezialisten
Freiwillige Gewinnbeteiligung als Ausfallsversicherung:

Klartext: Wir beteiligen Sie zusätzlich zu Ihren Aufwandsansprüchen am Betriebsgewinn!

Warum? Weil wir Sie als hervorragenden Spezialisten an uns binden und mit der Aussicht auf diese Erfolgsprämie noch mehr motivieren wollen!
Unsere iT-Spezialisten treten in einen Kooperationsvertrag mit Gewinnbeteiligung ein. 35 % der Netto-Projektgewinne des abgelaufenen Jahres werden in einen eigens dafür gewidmeten Rücklagenpool eingebracht und am Kapitalmarkt bei guter Streuung mit möglicht optimalem Sicherheits–/ Ertragsverhältnis angelegt.
Bei Projektstehzeiten bzw. bei Beendigung des Kooperationsvertrages kommen diese bisher angesparten Erfolgsprämien nach Anforderung des Mitarbeiters (oder seines gesetzlichen Vertreters, Erben, etc.) in 12 gleichen Monatsbeträgen wieder zur Auszahlung. Die zustehenden Gelder berechnen sich hierbei nach dem Teilleistungsschlüssel (siehe dort) des Mitarbeiters, einer über Liegezeit und Rendite gewichteten Größe seiner Erfolgsanteile.
Die Pool-Auflösung kann vorzeitig beendet werden (z.B. wenn der Mitarbeiter wieder Erträge lukriert oder die Auszahlung im Moment nicht mehr benötigt ). Nicht ausgenutzte Prämienanteile verbleiben in diesem Fall zur späteren Verwendung im Pool und bilden die Basis des neuen Teilleistungsschlüssels.

Berechnung Teilleistungsschlüssel:

Leistungsschlüssel

Auf den Punkt gebracht heisst das vereinfacht: Wir vergüten bei jedem Projekt 35% des anteiligen Nettogewinnes!

Die Gelder werden firmenintern in Form von einzelnen Ertragskonten / Mitarbeiter geführt. Dem Mitarbeiter wird zur Zeit auf Verlangen sein aktueller anteiliger Erfolgskapitalstand mitgeteilt, ein sicherer Zugriff über die Homepage ist für die nächste Release vorgesehen.

Die Gelder im Rücklagenpool sind für Projekterfolge zweckgebunden, d.h. das Kapital kann zum Teil zur Abdeckung von echten Projektverlusten (und nur von diesen) herangezogen werden. Dies führt zumeist zu einer generellen Prämienverminderung, jedoch unter besonderer Berücksichtigung der am Verlust beteiligten Mitarbeiter (und Führungskräfte, siehe unten). Dies bedeutet auch, dass Erfolgskonten nach massiven Projektverlusten theoretisch auch negative Erfolgsstände aufweisen können.
Dies wirkt sich aber nur auf die Bonifikation aus, eine echte pekuniäre Nachbelastung der projektierenden Mitarbeiter aus diesem Titel ist selbstverständlich ausgeschlossen.
In dieses Bonifikationssystem sind auch sämtliche fixen Mitarbeiter des Unternehmens eingebunden, also auch die Firmenleitung, wobei diesen die Projektkostenanteile (und damit auch die Projekterfolgsanteile) aliquot zugeordnet werden.

© 2004-2011 by Compitence iT-Solutions · All rights reserved · Impressum · design: interaktiv-design
Wir machen Ihrem Mainframe Beine